Planungsguru
Webinar: Integrierte Bedarfsplanung .
Inhalt
Die Ware müsste längst beim Kunden sein, aber das Material in der Fertigung reicht nicht? Ihr Kunde wechselt zum Mitbewerber, weil Sie nicht liefern können? Ihr Lager platzt aus allen Nähten, obwohl die Ware zum Teil nicht benötigt wird? All dem kann gezielt entgegengewirkt werden.
Mit eine integrierten Bedarfsplanung lassen sich gebundenes Kapital senken, Umsatzverluste vermeiden und die Liquidität steigern. Voraussetzungen dafür sind die Verbindung von Absatz- und Bedarfsplanung inklusive taggenauer Bestellvorschläge sowie die Anbindung an das ERP-System.
Wesentlicher Bestandteil der Bedarfsplanung ist die Generierung zuverlässiger Bestellvorschläge unter Einbezug von tagesaktuellen Lagerbeständen sowie Auftragseingängen und sämtlichen Beschaffungsparametern wie Mindestbestellmenge, optimale Bestellmenge, alternative Lieferwege, et cetera. Zusätzlich liefern Bestellprognosen die Basis für eine genaue Cashflowplanung. Ergebnis: Minimale Lagerbestände bei maximal Artikelverfügbarkeit und Liquidität.
Wie solch eine integrierte Bedarfsplanung innerhalb eines ganzheitlichen Planungsprozesses aussehen kann, stellt SDG auf Basis von BOARD in diesem 45-minütigen Webinar vor.
Inhalte dieses Webinars:
- Überblick: Vorteile und Nutzwerte der integrierten Bedarfsplanung
- Best Practice: Idealtypische Konzeption der integrierten Bedarfsplanung
- IT-Umsetzung: Beispiel-Applikation „Bedarfsplanung“

Für wen ist das Webinar interessant?
- Für Supply Chain Manager, die eine ausgeglichene Angebots- und Nachfragesituation und höhere Transparenz anstreben.
- Für Einkaufsleiter, die eine bedarfsgerechte und systemgestützte Disposition sicherstellen wollen.
- Für kaufmännische Geschäftsführer, die durch gezielte Steuerung von Einkauf, Disposition und Cashflow den Unternehmenserfolg steigern möchten.
- Für Vertriebsleiter, die eine Integration der Vertriebsplanung in nachfolgende Prozesse wünschen.
Referent
Christian Kruse

Christian Kruse
Vorstand
SDG consulting AG